FW-KREISTAGSFRAKTION GEHEN MIT BEWÄHRTEM VORSTAND
    IN DIE HEISSE PHASE DER KOMMUNALWAHL

29.12.2020
- Kreistagsfraktion -

    Von links oben:
    Hans-Georg Schiesser (Beisitzer), Gökmen Basarslan (Beisitzer), Gerhard Pfahler (Beisitzer), Wilfried Straub (Beisitzer), Bodo Delhey (Beisitzer), Herbert Bien (Beisitzer), Joachim Lucas (Beisitzer), Gerd Robanus (Beisitzer), Manfred Kapp (Beisitzer), Alena Lochner (Kassenwartin), Christian Clauß (Stv. Vorsitzender), Heinz Breitenbach (Vorsitzender), Carsten Kauck (Stv. Vorsitzender und Pressewart) und Torsten Gast (Schriftführer).

PRESSEMITTEILUNG

    Noch vor dem erneuten Lockdown richtete der Kreisverband der Freien Wähler Main-Kinzig unter strengen Hygieneauflagen seine diesjährige Mitgliederversammlung in Hasselroth-Niedermittlau aus. Neben den allgemeinen Berichten des Vorsitzenden und der Kassenwartin standen auch die turnusmäßigen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Hier bestätigten die Mitglieder einstimmig das bisherige Trio an der Kreisverbandsspitze. Das Amt des Vorsitzenden nimmt weiterhin Heinz Breitenbach aus Linsengericht wahr. Als seine direkten Vertreter wurden Carsten Kauck aus Birstein und Christian Clauß aus Bruchköbel wiedergewählt.

    FW-KREISTAGSFRAKTION WOLLEN DIE SCHAFFUNG EINES
    WEITEREN AUSBILDUNGSZWEIGES UNTER DEM DACH DER NEU GEGRÜNDETEN
    AKADEMIE FÜR GESUNDHEIT UND PFLEGE

07.12.2020
- Kreistagsfraktion -

    Bild:
    Logo der Freie Wähler Kreistagsfraktion Main-Kinzig

PRESSEMITTEILUNG

    Die Freien Wähler Main-Kinzig sprechen sich für die Schaffung eines weiteren Ausbildungszweiges unter dem Dach der neu gegründeten Akademie für Gesundheit und Pflege des Main-Kinzig-Kreises aus. Konkret geht es den Freien Wählern darum, dass an der Akademie mit Standort in Gelnhausen zukünftig auch der Ausbildungsberuf des Physiotherapeuten/der Physiotherapeutin angeboten und ausgebildet wird.

    MIT EINER STARKEN KANDIDATENLISTE ZIEHEN DIE FW-MAIN-KINZIG IN
    DIE KREISTAGSWAHL AM 14. MÄRZ 2021

19.11.2020
- Kreisverband -

    Foto:
    FW-Kreisfraktionsvorsitzender Carsten Kauck an der Salz

PRESSEMITTEILUNG

    Der 72 Kandidaten umfassende Listenvorschlag des Kreisvorstandes wurde am vergangenen Freitag einstimmig auf der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der Freien Wähler Main-Kinzig in Hasselroth beschlossen. Angeführt wird die Liste von den beiden langjährigen Kreistagsabgeordneten Heinz Breitenbach aus Linsengericht und Carsten Kauck aus Birstein. Ihnen folgen auf Platz drei der Hasselröther Bürgermeister Matthias Pfeifer, die FW-Fraktionsvorsitzende im Langenselbolder Stadtparlament Christiane Kapp auf dem vierten Platz und der langjährige Freigerichter Bürgermeister Joachim Lucas auf Platz fünf.

    FW BESUCHEN DIE AKTION FÄHRE

19.10.2020
- Kreisverband -

    V.l.n.r.:
    Mitstreiter, Heinz Breitenbach, Christian Clauß, Petra Schneider und Wilfried Straub.

PRESSEMITTEILUNG

    Die FW Main-Kinzig haben sich am Aktionstag der Bürgerinitiative Mainfähre am Mainufer in Maintal Dörnigheim am 14. Okt. 2020 beteiligt. „Vor Ort haben wir uns eingefunden, um die Forderung der Bürgerinitiative Mainfähre nach Wiedereinrichtung der Fährverbindung zwischen Maintal-Dörnigheim und Mühlheim zu unterstützen“, so der Fraktionsvorsitzende der FW im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises, Heinz Breitenbach.

    FW-KREISTAGSFRAKTION WILL KREISUMLAGE SENKEN

18.10.2020
- Kreistagsfraktion -

    V.l.n.r.:
    Kreistagsfraktion - Carsten Kauck, Heinz Breitenbach und Herbert Bien.

PRESSEMITTEILUNG

    Kreisumlage im Main-Kinzig-Kreis weiter zu senken ist der richtige Weg Im Vorfeld der Beratungen des Doppelhaushaltes des Main-Kinzig-Kreises für die Jahre 2020/2021 im Kreistag hatten die FW Main-Kinzig einen Antrag auf Senkung der Kreisumlage eingebracht. Die Freien Wähler forderten damals eine moderate Senkung der Kreisumlage um 0,5 Prozent. Diese Senkung bedeutete für jede der 29 Kommunen im Main-Kinzig-Kreis ein Einnahmeplus mindestens im fünfstelligen Bereich. Geld, das die finanziell an der Wand stehenden Kommunen sehr gut für Investitionen in Kindertagesstätten und die Verkehrsinfrastruktur gebrauchen konnten, so der Fraktionsvorsitzende und finanzpolitische Sprecher Heinz Breitenbach.

    ZULASSUNGSSTELLE IN SCHLÜCHTERN DARF NICHT GESCHLOSSEN WERDEN

11.09.2020
- Kreisverband -

    V.l.n.r.:
    Heinz Breitenbach, Sylke Schröder, Carsten Kauck, Hans-Konrad Neuroth und Michael Jahn.

PRESSEMITTEILUNG

    Zunächst einmal begrüßen Bürgerbewegung Bergwinkel (BBB) und die Freien Wähler Main-Kinzig (FW) das Statement des Landrates Stolz zur Zulassungsstelle in Schlüchtern. Wir nehmen erfreut zur Kenntnis, dass der Landrat mit seiner Stellungnahme eine absolute Bestandsgarantie für die Zulassungsstelle in Schlüchtern abgegeben hat.

    KOSTENLOS ZUR SCHULE UND ZURÜCK

06.09.2020
- Kreistagsfraktion -

    V.l.n.r.:
    Herbert Bien, Carsten Kauck und Heinz Breitenbach.

PRESSEMITTEILUNG

    "Kostenlos zur Schule und zurück, für viele Schüler im Main-Kinzig-Kreis ist dies dank des kostenlosen Schülertickets (Hessenticket) tägliche Wirklichkeit", heißt es in einer Pressemitteilung der Freien Wähler.

    KREIS INVESTIERT IN STRASSEN VON LINSENGERICHT

17.08.2020
- Kreisverband -

    V.l.n.r.:
    Herbert Bien, Bodo Delhey, Manfred Kapp, Torsten Gast, Carsten Kauck, Christian Clauß und Heinz Breitenbach.

PRESSEMITTEILUNG

    Der Main-Kinzig-Kreis hat in den letzten beiden Jahren für die Deckensanierung seiner Kreisstraßen erhebliche finanzielle Mittel aufgewendet. „Ein Schwerpunkt der Sanierungsmaßnahmen war in den Jahren 2019 und 2020 die Gemeinde Linsengericht“, so der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler, Heinz Breitenbach.

    FW WERBEN UM BÜRGERMEISTER PFEIFER

12.08.2020
- Kreisverband -

    V.l.n.r.:
    Carsten Kauck, Bürgermeister Matthias Pfeifer und Heinz Breitenbach.

PRESSEMITTEILUNG

    Unter den beiden Stichworten „Kommunikation“ und „Bürgernähe“ verlief das Sommertreffen der Kreistagsabgeordneten der Freien Wähler Main-Kinzig (FW), Heinz Breitenbach und Carsten Kauck, mit dem Hasselrother Bürgermeister Matthias Pfeifer (Soziale Wählergemeinschaft) im Rathaus in Neuenhaßlau.

    FW-KREISTAGSFRAKTION ENTSCHEIDUNG FÜR DEN STANDORT DER GESUNDHEITSAKADEMIE

09.06.2020
- Kreistagsfraktiong -

    V.l.n.r.:
    Herbert Bien, Heinz Breitenbach und Carsten Kauck.

PRESSEMITTEILUNG

    Nun soll also der Kreistag auf seiner Sitzung am 1. Juli endgültig über die Standortfrage der Akademie für Gesundheit und Pflege entscheiden, so berichten die Freien Wähler Main-Kinzig in einer Pressemitteilung. Es wird hier erwartet, dass die „Große Koalition“ der Entscheidung des Haupt- und Finanzausschusses folgt und sich für die Aufstockung des Bildungshauses der Bildungspartner Main-Kinzig ausspricht. Dies wäre allerdings in den Augen der Freien Wähler Main-Kinzig eine Fehlentscheidung.

    MAIN-KINZIG-KLINIKEN IN DER PANDEMIEZEIT

24.05.2020
- Kreistagsfraktion -

    V.l.n.r.:
    Carsten Kauck, Herbert Bien und Heinz Breitenbach.

PRESSEMITTEILUNG

    Die Main-Kinzig-Kliniken haben sich in der Corona-Krise erneut bewährt, stellen die Freien Wähler Main-Kinzig fest. Es sei eine Leistung, die man nicht hoch genug würdigen könne, was Pflegepersonal und Ärzte hier binnen weniger Tage zu Beginn der Pandemie auf die Beine gestellt haben. Die Kliniken in Gelnhausen und Schlüchtern wurden binnen kürzester Zeit hochprofessionell auf Krisenmodus umgestellt, um im Bedarfsfall Covid 19-Patienten eine adäquate Versorgung zu Teil werden zu lassen. Währenddessen war der Notfallbetrieb für alle anderen Patienten stets gewährleistet.

    STANDORTGUTACHTEN GESUNDHEITSAKADEMIE

08.04.2020
- Kreistagsfraktion -

    V.l.n.r.:
    Herbert Bien, Hans-Georg Schiesser, Heinz Breitenbach und Carsten Kauck.

PRESSEMITTEILUNG

    Gerade in den letzten Wochen ist deutlich geworden, wie wichtig es ist, dass der Main-Kinzig-Kreis in seinen beiden Kliniken in Gelnhausen und Schlüchtern, aber auch in allen Alten- und Pflegezentren im Kreis sowie im Bereich der ambulanten Pflege und gesundheitlichen Versorgung ausreichen und vor allem hoch qualifizierte Pflegekräfte besitzt, so die FW-Kreistagsabgeordneten Heinz Breitenbach und Carsten Kauck und Herbert Bien. Pflegekräfte die die Ärzte in den Krankenhäusern oder vor Ort ebenso engagiert und qualifiziert unterstützen wie die betroffenen Patienten.

    MÖGLICHKEIT FÜR EIN POP-UP-KINO IN REGIE DES KuKi

16.02.2020
- Kreisverband -

    Foto:
    Die Zukunft des KuKi in Schlüchtern war eines der zentralen Themen der gemeinsamen Sitzung von Freien Wählern Main-Kinzig (FW) und dem BürgerBewegung Bergwinkel (BBB).

PRESSEMITTEILUNG

    Vertreter beider Fraktionen trafen sich am vergangenen Freitag in Schlüchtern um über einen dem Kreistag des Main-Kinzig-Kreises zur Beratung vorliegenden Antrag zu reden. Sowohl die Freien Wähler wie auch die BürgerBewegung stellen fest, dass das KuKi mit seinen Veranstaltungen ein wesentlicher Teil des kulturellen Lebens der Stadt Schlüchtern darstellt. Der BBB-Fraktionsvorsitzende Hans-Konrad Neuroth sowie Magistratsmitglied Sylke Schröder berichteten von den Bemühungen der Stadt Schlüchtern, geeignete Räumlichkeiten für das KuKi und deren Veranstaltungen zu finden. Beide Mandatsträger verwiesen auf die anlaufenden Planungen in der Stadthalle Schlüchtern die Möglichkeit für ein Pop-Up-Kino in Regie des KuKi zu schaffen.

    FW-KREISTAGSFRAKTION MAIN-KINZIG FÜR SENIOREN-DEPENDANCE
    IN NIDDERAU-EICHEN

04.02.2020
- Kreistagsfraktion -

    Foto:
    Kreistagsfraktion der FW Main-Kinzig und Vertretern der FW Nidderau.

PRESSEMITTEILUNG

    Die Freien Wähler Main-Kinzig und die FWG Nidderau sprechen sich für die Schaffung eines Altenund Pflegezentrums in Trägerschaft der kreiseigenen APZ Main-Kinzig GmbH aus.

    In einer gemeinsamen Fraktionssitzung bewerteten die Kreistagsfraktion der Freien Wähler und die Stadtverordneten der FWG Nidderau das von der Stadt Nidderau und dem Main-Kinzig-Kreis geplante Modell.

    BÜRGERMEISTERWAHL IN LANGENSELBOLD

02.02.2020
- Kreisvereinigung -

    Foto:
    Spannende Wahlergebnisse werden anlysiert.

PRESSEFOTO

    Keine Pressemeldung.

    FW UNTERSTÜTZEN MANFRED KAPP

05.01.2020
- Kreisverband -

    Foto:
    Das Wahlteam.

PRESSEMITTEILUNG

    „Freie und unabhängige Kandidaten gewinnen in Hessen zunehmend das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger, da sie sich am Bürgerwillen und an der Sache und nicht an Parteiinteressen und der Parteibuchwirtschaft orientieren. Wir freuen uns, dass bei den Bürgermeisterwahlen am 19. Jan. 2020 in Langenselbold mit Manfred Kapp ein kompetenter und unabhängiger Kandidat aus den Reihen der Freien Wähler gefunden wurde.